--- Meinungen, Berichte und Sinnloses aus meinem Nachrichtenbunker in der regnerischen Hansestadt ---

Librarium

Scriptorium

Freitag, 3. Oktober 2008

Taeuschen und Verwirren

Gestern Abend, Wohnzimmer, ich schau mal bei meinen Eltern rein, um ein bisschen auf dem Grossraumglotzkoffer ( Widescreen-Plasma ) fern zu sehen. Folgendes Gespraech entspannte sich:

Ich, hustend: " Aber so ganz scharf ist das Bild ja nich, oder ?"
Meine Mutter: " Junge! Du bist krank. Du bleibst morgen am besten zu Hause. "
Ich: " Echt? Na das is ja ma cool! " ( Anm. : Ich darf sonst nie zu Hause bleiben weil ich krank bin. Ich werd irgendwie fast immer am Wochenende krank und wieder gesund )
" Schreibst du mir dann auch ne Enschuldigung? "
Meine Mutter: " Natuerlich! "
Mein Vater: " Ich unterschreib auch! " (Anm.: Sonst unterschreibt immer nur einer von beiden.)
Ich: " Na das wird ja immer besser! "

Spaeter, ich fernsehend in meinem Zimmer, meine Eltern gehen schlafen, meine Mutter schaut kurz rein und sagt: " Mach deinen Wecker aus, morgen kannst du ja zu Hause bleiben. "
Ich: " Okay "

Heute morgen wach ich auf, nichts ahnend, geh in die Kueche. Auf dem Weg dahin muss ich am Wohnzimmer vorbei, daneben ist das Arbeitszimmer. Wen seh ich? Meine Mutter, froehlich die Wohnzimmertuer saubermachend.
Ich: " Was isn hier los? "
Meiner Mutter faellt das Laecheln aus dem Gesicht, sie schaut mich ganz entgeistert an. Die Arbeitszimmertuer geht ein Stueck weit auf, das Gesicht meines Vaters erscheint.
Meine Mutter: " Was soll denn los sein? "
Ich: " Was solln das ? Was macht ihr an meinem freien Tag zu Hause? Wollt ihr mich verarschen? "

Kommentare:

  1. *gröhl* ist die Mauer endlich gefallen?

    Tja, so kanns gehen... aber dennoch schönen Tag und gutes Weekend *haha*

    Nyx

    AntwortenLöschen
  2. Als Schüler vergisst man doch sowas nicht.
    Aber ich muss zugeben, dass das gestern auch schon gefühlter Freitag war, mit Verwirrung über das Fernsehprogramm...

    AntwortenLöschen
  3. *auf die Schenkel klopf* Zu geil! *prust*

    AntwortenLöschen
  4. Das könnte mir nicht passieren. Ich mag Feiertage, die vergesse ich niemals. Frei haben, ist zu schön. *g*

    AntwortenLöschen
  5. Feiertage sind das besten im Leben.(neben Ferien) Wie konntest du diesen Tag nur vergessen. Ja und das Plasma Fernseher manchmal/oft unscharf sind, das find ich auch.

    AntwortenLöschen

Anonyme Kommentare werden umgehend geloescht. Also: Name drunter, alles bestens.