--- Meinungen, Berichte und Sinnloses aus meinem Nachrichtenbunker in der regnerischen Hansestadt ---

Librarium

Scriptorium

Sonntag, 12. September 2010

Schlaf? Was' das denn?

Sooo... Einsatzübung überstanden.
Wenn ich jetz schreibe, dass wir ein Feldlager aufgebaut, betrieben und beschuetzt haben, dann klingt das weder sonderlich anstrengend noch ausserordentlich spannend. Aber das isses beides gewesen! Ich bin bei (überschlagenen) 60 Stunden Einsatzzeit auf 5 Stunden Schlaf gekommen, hab kaum was gegessen (kein Hunger/keine Zeit), war aber trotzdem jederzeit einsatzbereit. Irgendwie jedenfalls.
Letztlich sind wir das erste Quartal gewesen, welches die Lage geloest hat, indem unser zweites Feldlager ein aufruehrerisches Dorf einfach von der Karte gesprengt hat und wir dann ein anderes mitten in der Nacht hochgenommen haben. Die 'Lagedarsteller' haben bloed rumgepoebelt (was sehr warscheinlich unangenehme Konsequenzen fuer sie haben wird), aber da unsere Laune mindestens genauso schlecht war (nach 24 Stunden Dienst fuer meine Gruppe), wurde ihnen beigebracht: 'Don't you fuck with XFOR!'
Obwohl ich keinen einzigen von meinen 25 Schuss abgegeben habe, ist das wirklich das absolute Highlight der AGA gewesen.
Das Geilste zum Schluss: unser Leutnant (Stellv. ZugFhr) hat uns - auch weil der Hauptmann (KpChef) so zufrieden mit uns war - am Mittwoch 3 Kaesten Bier ausgegeben. Eine klasse Geste (allerdings hat in unserem Zustand Eins so geknallt wie normalerweise 5 oder 6^^).

Kommentare:

  1. Na dann Glückwunsch.
    Hauptsache du verteidigst unser Schland dann auch im Ernst so gut.:-)

    AntwortenLöschen
  2. 60 Stunden wach und 5 Stunden schlaf? Nicht schlecht! Hört sich auch spannend an! :-)

    Klasse, das ich da nicht hin musste... kann ich nur immer wieder sagen... ^^

    AntwortenLöschen

Anonyme Kommentare werden umgehend geloescht. Also: Name drunter, alles bestens.