--- Meinungen, Berichte und Sinnloses aus meinem Nachrichtenbunker in der regnerischen Hansestadt ---

Librarium

Scriptorium

Freitag, 14. November 2008

Life - The Game Pt. 7

Heute: die Deutschquest und verpeilte Leute.
Erstmal zur Deutschquest. Wie gestern schon vermutet, fand diese in der grossen Versammlungshalle des Ortes des woechentlichen Grauens statt. Bevor ich dieses Umstandes gewahr wurde, es also am Instanzenplan gelesen hatte, fragte ich einen der am besten informierten und organisierten Mitspieler und regelmaessiger Raidteilnehmer im Ort des woechentlichen Grauens. Doch der, eben jener, immer bestens Informierter wusste von nichts Neuem. Er wuerde deshalb ganz normal am normalen ort auf die gruppe warten. Das sollte sich noch als fatal herausstellen. Aber zurueck zur Deutschquest: Ich wurde also am analogen Instanzenplan informiert und gesellte mich dann zur Versammlungshalle. Dort warteten schon diverse andere Raidteilnehmer auf ihre eigene, genaue Questaufgabe. Nachdem ich die wichtigsten mit /greet begruesst hatte, wurde ich einer Anomalie gewahr: es hatte sich offensichtlich ein NPC unter die menschlichen Geschichtsschreiber, Sporttheoretiker, Kunstanalysten und Deutschinterpretationsbezwinger gemischt. Er ( sah zumindest so aus, war aber warscheinlicher geschlechtslos, was solln NPC schliesslich mit Geschlechtsmerkmalen ... ) sass da, die Augen dunkel ( wenig Leistung vom Server verfuegbar? ) und regte sich nicht. Blickte nicht nach rechts, nicht nach links, interagierte auch mit keinem der Geschichtsschreiber, Sporttheoretiker, Kunstanalysten oder Deutschinterpretationsbezwinger. Eigentlich seltsam, aber ich glaube mich zu errinnern, dass ich diese... Entitaet schon ein paar mal in der allwoechentlichen Deutsch-Subquest gesehen habe. Doch ich schweife schon wieder ab.
Als es dann daran ging, vom Obermob ( "Lehrkraft Fachbereich Deutsch ", Spitzname 'Seppi' ) den eigentlichen Questgegner, die Aufgaben der Deutschklausur zur Analyse und Interpreation eines Textauszugs aus Heinrich Boells 'Wo warst du, Adam', zu erhalten, oeffnete sich das Portal zur eigentlich schon instanzierten Versammlungshalle noch einmal. Herein kam der sonst immer sehr gut informierte und organisierte Mit-Deutsch-Quester! Eindeutig verpeilt den analogen Instanzenplan zu Raet zu ziehen. So musste er sich sehr nah am Obermob platzieren, was meist mit erhoehten Stresswerten und vermindertem Konzentrationsskill bestraft wird.
So ging es dann ans Schreiben der Klausur. 806 Woerter, diverse Schreibfehler und sinnlose Ansaetze spaeter war ich endlich fertig, ich hatte den Endgegner der Quest geschlagen. Wie gut, soll sich erst demnaechst zeigen. Denn warscheinlich wird sich der Obermob 'Seppi' gute 2 Wochenkomplettquests Zeit nehmen, um zu entscheiden ( erwuerfeln ), ob ich richtig lag ( und den Mobwillen mehr oder weniger genau getroffen habe). Meistens lieg ich bei dem Obermob recht weit daneben, aber da es ja ganz normal und unvermeidbar ist, dass die Meinung und Interpretation der " Lehrkraft Fachbereich Deutsch " so einzig richtig und unfehlbar, wie allumfassend ist, koennte es noch zu erheblichen Rueckgabegefechten kommen. Wir harren der Dinge die da kommen moegen.
Aber es gab nicht nur einen verpeilten Leute heute, ich beendete die Schulquest naemlich nachdem ich mein "Werk" abgegeben hatte fuer diese Woche. Scheinbar nicht ganz richtig, auf Anfrage wurde mir bestaetigt, dass der Obermob die Subquest trotz Sinnlosigkeit und Unwillen ( wobei, das beides stoert ja auch sonst keinen... ) fortzusetzen. Somit steht auch noch die Entscheidung aus, ob ich trotz meiner Heldentaten Strafen wegen fruehzeitigem Disconnects zu ertragen habe. Aber wenn mir keiner was mitteilt...
Schlicht und einfach verpeilt. Entweder ich fuers nicht Fragen ( warum sollt ich auch fragen, ob ich noch da blieben soll ? ) oder - was ich fuer warscheinlicher halte - fuers nicht Mitteilen.

Kommentare:

Anonyme Kommentare werden umgehend geloescht. Also: Name drunter, alles bestens.