--- Meinungen, Berichte und Sinnloses aus meinem Nachrichtenbunker in der regnerischen Hansestadt ---

Librarium

Scriptorium

Sonntag, 14. Februar 2010

Verarsche?

Sind die neuen, psychedelischen Werbungen von Coca Cola nicht total enttaeuschend fuer alle Junkies, die auf einen vergeichsweise problemlosen und einfachen Kick hoffen?
Kein Draussen nachm Dealer des Vertrauens suchen, nix ewig auf nem alten, verrußten Loeffel verfluessigen, kein umstaendliches Arm abbinden oder Nadel aufziehen. Einfach Flasche auf, ansetzen, runter damit und flashen lassen. Gut, der Preis bleibt der Gleiche, aber die Werbung verspricht nen abgefahrenen Trip, bei dem die Anderen freudig mitmachen und nicht angeekelt wegschauen oder panisch die Bullen rufen. Ich wuerde mich von davon doch recht verarscht fuehlen, wenn da nix weiter passiert, als vielleicht ein Zuckerschock, wenns nach der ersten Flasche nicht funktioniert und dann der Rest vom Kasten auch noch dran glauben muss...


Post entstand in Gaenze auf dem neuen Handy des Abteilungsleiters. Praktisch das!

Keine Kommentare:

Kommentar posten

Anonyme Kommentare werden umgehend geloescht. Also: Name drunter, alles bestens.