--- Meinungen, Berichte und Sinnloses aus meinem Nachrichtenbunker in der regnerischen Hansestadt ---

Librarium

Scriptorium

Sonntag, 10. Januar 2010

Thrashpanzer

Irgendwas muss waehrend der 80er in den USA anders gewesen sein als jetzt. Die (Anfangs-) Zeit von Metallica, Anthrax, Megadeth und halt Slayer muss einfach anders gewesen sein!
Vielleicht haben sich die Kerle auch einfach nur Starkstrom an die Eier gelegt und dann eine CD eingepruegelt. Anders kann ich mir das zustandekommen von Songs wie Epidemic oder ( dem Klassiker ) Raining Blood nicht erklaeren.
Schneller, haerter und satanischer als alles bis dahin dagewesene, trotzdem ( oder vielleicht grade deswegen ) auch heute 24 Jahre nach Erscheinen immer noch eines der, wenn nicht das beste Thrash Metal Album ueberhaupt.
Auf das Album reagiert nicht nur mein Kopf mit Kreisen im Raum, mir treiben die Leads teilweise Traenen in die Auegen und wem sich beim Intro von Raining Blood nicht die Haare an Armen, Rucken und Arsch aufstellen, sollte sich schleunigst welche wachsen lassen!
Keine Wertung notwendig.



Wie schon War Without End ist Waking into Nightmares ein Statement. Fuer handgemachte, schnelle und treibende Musik. Zwar haben sich auch ein paar schwaechere Songs in die Tracklist geschlichten ( u.a. Jackal ), aber auch beim neuesten Streich von Warbringer bleibt kein Koerperteil unbewegt. Froehlich wird aus den alten Tagen ( siehe oben ) zitiert, wobei keiner der Songs abgekupfert klingt, alle haben einen eigenen Stil. Hier sind grossartige Musiker am Werk, die sich mit jedem Riff und jedem Drumsolo ihrer Vorbilder bewusst sind. Hoert euch nurmal das Instrumental Nightmare Anatomy an!
9/10 Thrashgranaten

Kommentare:

  1. Die Musikrichtung höre ich nicht so. Aber ich muss sagen, dass sie immer interessante Cover haben.

    AntwortenLöschen
  2. Wenn ich die Cover sehe, dann möchte ich immer Heavy Metal gucken. :D

    AntwortenLöschen
  3. @ Darth Puma... Durchaus... Sind jedenfalls heller und freundlicher als die Cover im Death Metal xD
    @ Jens... *schuettel* Da hoer ich lieber die Musik. So oft muss man den Film auch nicht sehen

    AntwortenLöschen
  4. Hab von Warbringer bisher nur War Without End gehört und das fand ich derbe geil. In Waking Into Nightmares hab ich mich noch nicht renigehört.

    AntwortenLöschen
  5. Ja ich muss zugeben meine Richtung oder ähm mein Geschmack ist es nicht, aber trotzdem vielen Dank für den Link, ich habe jetzt ein paar Erkenntnisse gewinnen können, es ist interessant in "andere Welten" von andern Menschen reinschauen zu dürfen. mich fasziniert das immer wieder. Danke :-)

    AntwortenLöschen

Anonyme Kommentare werden umgehend geloescht. Also: Name drunter, alles bestens.