--- Meinungen, Berichte und Sinnloses aus meinem Nachrichtenbunker in der regnerischen Hansestadt ---

Librarium

Scriptorium

Donnerstag, 12. November 2009

Der Film mit den Archen

Gestern war ich zur Premiere von 2012 im Kino. Um mal mit dem Ende anzufangen: mir hat der Film gut gefallen. Besonders ausgepraegte Story von Weltuntergang laut Mayakalender, blablabla, sollte man nicht erwarten, aber wer bombastisches Popkornkino sucht, kann hier nicht viel falsch machen.
Zum Film selbst: man stelle sich eine Mischung aus mehr und weniger bekannten Katastrophenfilmen mit Vulkanen und Tsunamis vor, addiere Independence Day und Deep Impact, dazu noch einen Hauch ( aber wirklich nur einen Hauch! ) Gesellschaftskritik, lege den Akteuren ein paar grosse Worte in den Mund und Fertig.
Wie gesagt: filmisch gut, obwohl sich einige Bilder widerholen ( Flugzeugstarts! ), Story irrelevant.
Wers mag. 6/10

Pandorum ( errinnert massivst an Alien, ergo bester SciFi-Film bisher dieses Jahr ) und District 9 ( auch gut, recht kritisch, macht aber trotzdem Spass ) haben mir besser gefallen.
Noch auf der Liste der zu sehenden Filme: Avatar.

Kommentare:

  1. 2012 guck ich mir definitiv nicht an, Pandorum steht aber noch ganz oben auf meiner Liste.

    AntwortenLöschen
  2. Gut zu wissen... Dann gibts 2012 irgendwann für um die 10 Euro auf DVD... :-)

    AntwortenLöschen
  3. 2012, wenn ich das schon hör. Bei dem Film sollten sie die Handlung, die nur drinne ist, damit man überhaupt eine Handlung hat, streichen, und ihn ganz ehrlich als 2 Stunden 3D-Animation verkaufen.

    AntwortenLöschen
  4. Mich hat damals schon "Day After Tomorrow" ziemlich aufgeregt, deswegen werden ich "2012" wahrscheinlich meiden.
    Mehr als das hier habe ich dazu nicht mehr zu sagen.

    "Pandorum" interessiert mich hingegen schon ein wenig, da ich bisher überwiegend gutes von dem gehört habe (trotz des deutschen Regisseurs...). Gemessen an dem begrenzten Angebot an SciFi hat man dahingehend so oder so kaum eine Wahl, sofern man mal wieder einen schönen Ausflug ins All unternehmen will...
    "District 9" ist auch gut, ich find ihn aber überbewertet und überhyped.

    Bei "Avatar" schrecken mich die Spezialeffekte hab - was ich in den Trailern gesehen habe, sieht einfach nur grottig aus! Ist aber immerhin James Cameron. Mal schaun.
    Mich interessiert als Tim Burton-Fan "Alice im Wunderland" viel eher, sowie "Das Imaginatorium des Dr. Parnassus".

    AntwortenLöschen

Anonyme Kommentare werden umgehend geloescht. Also: Name drunter, alles bestens.