--- Meinungen, Berichte und Sinnloses aus meinem Nachrichtenbunker in der regnerischen Hansestadt ---

Librarium

Scriptorium

Montag, 12. November 2007

Zimmer 1408

Sehr guter Horrorfilm. Allerdings fast ein reiner Kopffilm. Heisst, das eigentliche Grauen spielt sich im Kopf des Zuschauers ab.
Zur Story ( in kurzer Kurzform ): Erfolgloser Horrorschriftsteller bekommt einen Tipp, geht in titelgebendes Hotelzimmer, wird mit so ziemlich allen seinen Aengsten konfrontiert. Ueberlebt letzten Endes. ( in der normalen Fassung, die ich gesehen habe ).
Die Hintergrundgeschichte des Protagonisten wird in Rueckblenden erzaehlt. Trotz der vorherrschenden, im Kopf stattfindenden Effekte gibt es auch hier ein paar richtig gute Schocker ( nur mal nach der Sequenz mit dem Fenster gegenueber ... )

Fazit: 10/10 Totenkoepfen, Anschaun!

Kommentare:

  1. Ach komm, nimmst den Keks und dann haste da Spass dran.

    AntwortenLöschen
  2. Nein.. Angst... Da tu ich dem Keks nur weh...*festkrall*

    AntwortenLöschen
  3. Is doch kein Weichkeks... Wenn ich schonmal 10/10 gebe, is der Film wirklich gut!

    AntwortenLöschen
  4. wieso gibbet datt net bei die Aufrejer Soldat? ^^

    AntwortenLöschen
  5. weiled abolut subjektiv un derbscht kurz is. fand ick fuer de uffreger ned passend

    AntwortenLöschen
  6. okay dann klärt sisch die Sach doch. dann hab isch nüscht jesacht Soldat weidamachen!

    AntwortenLöschen
  7. Habe mir den Film seinerzeit im Kino angesehen. Er ist in der Tat nicht schlecht.
    Der Streifen steht und fällt mit John Cusack.
    Ich vergebe aber nur 6,5 von 10 Punkten.

    AntwortenLöschen
  8. nee, ich bin nicht mehr horrorresistent. Früher, als ich in deinem Alter war (lang laaang ist's her ^^), konnte ich mir sowas angucken. Aber heute bin ich zu verweichlicht ...

    AntwortenLöschen
  9. was hastn du fuer ne version gesehen?
    hab den gestern mit paul geguckt, da geht der ganz anders aus

    SPOILER xD

    - der Typ stirbt
    - es kommt rauis das nichts Einbildung war sondern wirklich passiert ist (Tonband)

    AntwortenLöschen

Anonyme Kommentare werden umgehend geloescht. Also: Name drunter, alles bestens.