--- Meinungen, Berichte und Sinnloses aus meinem Nachrichtenbunker in der regnerischen Hansestadt ---

Librarium

Scriptorium

Sonntag, 18. November 2007

Naechtliche Erkenntnis

Die Windoofs-Fehlermeldung ist das *tilt* der Gegenwart.

Auch ein Grund, weshalb ich mir jetz Lunix, genauer Ubuntu, anschaue.

Kommentare:

  1. Oi, achei seu blog pelo google está bem interessante gostei desse post. Gostaria de falar sobre o CresceNet. O CresceNet é um provedor de internet discada que remunera seus usuários pelo tempo conectado. Exatamente isso que você leu, estão pagando para você conectar. O provedor paga 20 centavos por hora de conexão discada com ligação local para mais de 2100 cidades do Brasil. O CresceNet tem um acelerador de conexão, que deixa sua conexão até 10 vezes mais rápida. Quem utiliza banda larga pode lucrar também, basta se cadastrar no CresceNet e quando for dormir conectar por discada, é possível pagar a ADSL só com o dinheiro da discada. Nos horários de minuto único o gasto com telefone é mínimo e a remuneração do CresceNet generosa. Se você quiser linkar o Cresce.Net(www.provedorcrescenet.com) no seu blog eu ficaria agradecido, até mais e sucesso. If is possible add the CresceNet(www.provedorcrescenet.com) in your blogroll, I thank. Good bye friend.

    AntwortenLöschen
  2. Verdammt! Warum musste ich auch so laut nach nem Spambot schreien.... Aber warum grad ein Spanischer? ... Versteht doch kein Mensch!

    AntwortenLöschen
  3. datt kommt mir spanisch vor ^^ aber bei den Fehlermeldungen ist es doch auch schön die Wand gegen den Kopf zu hauen.
    *fehler aufgetreten Grammtik-Datei nicht ausführbar Bitte neustarten!*

    AntwortenLöschen
  4. @ ich mittendrin... lool ! mach ich auch immer xD
    @ aufklaerungszentrale... das will ich doch untersuchen! von wegen und eigene Meinung bilden!

    AntwortenLöschen
  5. Ach, von dir kam der Spambot also zu mir? Wir sollten vielleicht mal alle Links zurückverfolgen, vielleicht finden wir ja raus wo er zuerst zugeschlagen hat.^^

    AntwortenLöschen
  6. Ich habe Ubuntu auf meinem Drittrechner (ha! Drittrechner, wie dekadent!) installiert und bei so alltäglichem Kram, wie surfen, e-mailen, Brieferl schreiben, Musik hören, usw. ist es durchaus ein Ersatz für Windows.

    AntwortenLöschen
  7. @ flo... so? hab den bei dir noch nich gesichtet.
    @ pk210... Da ich leider nicht so dekandent bin, hab ich nur einen Erstrechner, somit nur ein System, das ich mit Linux begluecken kann.

    AntwortenLöschen

Anonyme Kommentare werden umgehend geloescht. Also: Name drunter, alles bestens.