--- Meinungen, Berichte und Sinnloses aus meinem Nachrichtenbunker in der regnerischen Hansestadt ---

Librarium

Scriptorium

Dienstag, 12. Juni 2007

Das Leben

Das Leben ist ein Rollenspiel.
Die Grafik ist geil, das Physiksystem auch, Animationen sind bestens. Dialoge sind unterschiedlich, der schwierigkeitsgrad nicht waehlbar, schwankt zwischen den aufgaben.
Spieldauer: extrem lang.
Das Inventar is scheisse, Questlog quasi nicht vorhanden.
Crafting ist erst sehr spaet moeglich.
UND DIE HANDLUNG IST ERBAERMLICH !!!!
( mutliplayer ist zwingend)

( Schule is langweilig, ich hab halt nix besseres zu tun, wenn ich WAT habe. Moeglicherweise ist das nicht ganz ausgereift, ich schreib spaeter warscheinlich nochmal nen ausfuehrlichen Test ^^ )

Kommentare:

  1. du hast die fehlenden Erfahrungspunkte vergessen. Auch einige der NPC haben KI schwächen ^^

    AntwortenLöschen
  2. Gibt keine Npc.. du hast aber das unausgereifte Berufssystem nicht erwähnt....
    Dabei muss die Karrieremöglichkeit als attentäter natürlich hervorgehoben werden, weil sie das Spiel auf ein höheres Level mit ab 18 Inhalt hebt :P

    AntwortenLöschen
  3. Ja wie gesagt, das is nich ausgereift. Ich werd spaeter nochmal was zum Thema schreiben.

    AntwortenLöschen
  4. Dummerweise ist die Quicksave-Funktion nirgendwo dokumentiert, und bei der Erschaffung seines Charakters kann man nur die vorgegebenen Werte verwenden - später aber immerhin steigern.
    Aber dafür ist "das Leben" sehr populär, man findet eigentlich immer jemanden, der es auch gerade spielt. :D

    AntwortenLöschen

Anonyme Kommentare werden umgehend geloescht. Also: Name drunter, alles bestens.