--- Meinungen, Berichte und Sinnloses aus meinem Nachrichtenbunker in der regnerischen Hansestadt ---

Librarium

Scriptorium

Donnerstag, 4. Oktober 2012

Hamburg - Beginn

Also schön. Dann lass ich mich mal über meine ersten anderthalb Wochen im neuen Lebensabschnitt aus.
Ich bin überraschend gut angekommen, die Strecke über A13, Ostberliner Ring und A24 ist wunderbar störungsfrei. Die erste Woche war im Vergleich zu Dieser (dazu später mehr) noch stressig, wir wurden praktisch 5 Tage lang mit ausschliesslich wichtigen Informationen vollgepumpt, es haben sich alle Teilbereiche vorgestellt; von Bibliothek über Interessenverbände und Rechenzentrum bis hin zur Bekleidungskammer.
Befördert wurden die Luftwaffenkameraden (daher inlusive mir) auch noch, womit meine Tage als Mannschafter nun endgültig vorbei sind. Willkommen im Unteroffizierkorps....

Zu dieser Woche: von 8 Verantstaltungen (sprich Vorlesungen, Übungen und Sprachkurs) haben nur 2 stattgefunden, dazu noch der gestrige Nationalfeiertag und schon hat man eine irritierend ereignislose Woche. Mal sehen was die heute noch anstehende Immatrikulationsfeier so bringt.

Aber mal so ganz unter uns: wenn ich sehe, dass ich nur von Montag bis Mittwoch Veranstaltungen und damit Donnerstag und Freitag frei habe, fühle ich mich doch etwas als Sozialschmarotzer. So gings mir bisher noch nicht, aber meine Arbeitsbelastung hat damit - an Dienst-/Stundenplänen gemessen - einen neuen, fast schon historischen Tiefpunkt erreicht. Es muss sich allerdings noch zeigen, was an Lesestoff (Politikwissenschaften sind ein sehr leseintensive Studium) so anfällt und inwiefern weitere Verpflichtungen auf mich zukommen.


Hab ich was vergessen? Wollt ihr mehr wissen? Schreibts in die Kommentare, ich beantworte eure Anfragen dann im nächsten (möglichst zeitnahen) Post.

Kommentare:

  1. Naja, Willkommen in Hamburg. ;)

    Studierst du quasi also Politikwissenschaften? Nur das? Oder gibt's da auch Haupt und neben Fächer?

    Zu meiner Verteidigung, falls die Frage blöd is, ich hab da keine Ahnung von. ;)

    AntwortenLöschen
  2. Und? Stinkt es noch immer in der Stadt? ^^

    Und gratuliere zur Beförderung!! :-)

    AntwortenLöschen
  3. Ich hoffe inständig, dass das mit dem "Unteroffizierschor" ein Wortspiel war.
    Aber selbst wenn...
    Ein falsches!

    Es heißt
    Unteroffizierkorps.
    Ohne Bindungs-S und ohne Gesang.

    Also ehrlich.
    Gleich wird mir schlecht!
    ;-)

    AntwortenLöschen
  4. Editiert. Peinlich, peinlich....

    AntwortenLöschen

Anonyme Kommentare werden umgehend geloescht. Also: Name drunter, alles bestens.