--- Meinungen, Berichte und Sinnloses aus meinem Nachrichtenbunker in der regnerischen Hansestadt ---

Librarium

Scriptorium

Sonntag, 30. Oktober 2011

OSLw - 02 - Monatsrückblick Oktober +Update

Der erste volle Dienstmonat in Fürsti wäre geschafft. Nicht dass es ausserordentlich anstrengend gewesen wäre...
Jedenfalls macht es Spass und es haben sich schon die ersten festen Tagesstrukturen herausgebildet, so schmeiss ich jeden Morgen zwischen Aufstehen und Ankleiden die Kaffeemaschine an. Muss nicht sein, aber hebt die Stimmung. Wie zu erwarten war, stellen sich die neuen Kameraden oft noch an wie die ersten Menschen, was mir besonders vergangene Woche vielfach ins Gesicht gerieben wurde. Als Hörsaalleiter (Üb) hatte ich dafür zu sorgen, dass alle zur richtigen Zeit mit der richtigen Ausrüstung im richtigen Anzug am richtigen Ort sind und dabei am besten noch ausgeruht und satt gegessen. Eine Woche, die meiner Führungserfahrung zu Gute kommt, aber meiner Gesundheit (speziell der geistigen) ganz sicher nicht!
Das erste große Highlight des Soldatendaseins haben wir auch hinter uns: am Freitag fand unsere feierliche Vereidigung am Luftwaffenehrenmal in FFB statt. Damit habe ich nicht nur gelobt (wie bisher), sondern geschworen, der Bundesrepublik Deutschland treu zu dienen und das Recht und die Freiheit des deutschen Volkes tapfer zu verteidigen. Also hab ich jetzt beide Füsse in der Tür :-D
Ansonsten ist nicht wirklich viel passiert, 2 Märsche waren dabei, einmal draussen schlafen, diverse Unterrichte, halt Gelegenheit für die Flieger (OA) sich ins Soldatsein einzuleben.
Mal sehen was November und Dezember bringen, nächste Woche kommt auch für mich was neues, denn wir werden nach dem neuen, dem Einsatz angepassten Schiesskonzept ausgebildet. Das kenn ich nocht nicht, wird aber definitiv spannend.

Da die Frage von prophet den Rahmen eines Kommentars sprengen würde und es vielleicht auch alle interessiert: Wir befinden uns noch in der Grundlagenphase. Soll heissen, es werden die militärischen Grundfähigkeiten und -Fertigkeiten vermittelt, die bei den Seiteneinsteigern (wie mir) zwar vorrausgesetzt werden, aber von denen 'Die Neuen' keine Ahnung haben. Das fängt mit Anzugarten (wann ich was wie anzuziehen habe), Grüssen, Melden (meine Güte, was man da alles falsch machen kann) an, geht über Marschieren, Gehen, Laufen, Springen, Gleiten (ja, wir bringen ihnen jede dem Soldaten bekannte Bewegungsart bei) bis hin zu Orientieren mit Karte und Kompass, Fernmeldewesen, Waffenausbildung und überhaupt militärischem Verhalten, Sitten und Traditionen allgemein. Dazu kommen noch die Inhalte, die jeder damalige Wehrdienstleistende eingetrichtert bekam, wobei an der OSLw jederzeit der Führungsanspruch an die zukünftigen Offiziere hinzukommt: Recht (weil man beim Bund auf soo viele unterschiedliche Arten auf den Sack bekommen kann), Geschichte, Innere Führung (was im zivilien warscheinlich 'Corporate Identity' heissen würde und den Grossteil der bisherigen Unterrichtungen gebildet hat), Luftwaffenlehre, Politische Bildung, Fürhungstheorie und -Praxis (bei werdenden Vorgesetzten eigentlich ganz sinnvoll, oder?) und halt alle diese kleinen, unglaublich wichtigen Sachen, die man einmal hört, in sich aufnimmt und danach lebt, sie aber nicht benennen kann.

PS: RAGE ist wirklich gut geworden. Macht Spass, aber leider isses immer noch verbuggt und für die Graka im Laptop gibs keinen neuen Treiber...
PS²: BF3. So ein Thema für sich. Habs noch nicht in den Grabbelfingern (Verfluchte Post/Identitätsprüfung), aber Origin geht mir jetzt schon aufn Nerv!

Kommentare:

  1. ......und was tut ihr? Also, außer zu exerzieren.

    AntwortenLöschen
  2. Ähm ja. Ist mir hier zu viel, siehe aktualisierten Post.

    AntwortenLöschen
  3. Hui... sehr interessant wieder! So weit und tief hab ich ja noch nie in das System Bundeswehr schauen bzw. lesen können. Scheint ja wirklich viel zu sein, was man alles lernt und können muß. Oder ist das nur so für einen Aussenseiter wie mich?
    Hauptsache es macht Spass! :-)

    AntwortenLöschen
  4. Spannend =)
    (Und das ist ganz ernst gemeint!)

    AntwortenLöschen
  5. Ich versteh gar nicht, warum du die Sammelaktionen für Kriegsversehrten nicht erwähnt hast. ^^

    AntwortenLöschen
  6. Ja ja...die herrlich verklärte Sicht der ersten Jahre...schön wars. ;-)

    AntwortenLöschen

Anonyme Kommentare werden umgehend geloescht. Also: Name drunter, alles bestens.