--- Meinungen, Berichte und Sinnloses aus meinem Nachrichtenbunker in der regnerischen Hansestadt ---

Librarium

Scriptorium

Dienstag, 15. März 2011

Japan, mediabashed

Jetz muss ich mich zu dem Thema auch mal äussern. Klar, muss ja praktisch auf mediabashing hinauslaufen. Ich komm da einfach nicht drumrum. Jedenfalls - jetz kommts endlich - gehen mir die Medien mit ihren hunterttausend verschiedenen Expertenmeinungen und Infofitzelchen auf den Sack. Jeder glaubt irgendwas, - primär schlimmes - zu wissen und drückt es einem zu jeder vollen Stunde aufs Gesicht. Im Radio (was man aufgrund der Kameraden/Kollegen nicht abschalten kann), in der Zeitung, in Foren, in soz. Netzwerken, im Fernsehen (primär Nachrichtenkanäle und -sendungen).
Niemand weiss wie es in den Reaktoren aussieht.
Niemand weiss, was aus unserer - neuerlichen - AKW-Überprüfung in Deutschland für ein Ergebnis rauskommt.
Ja, es wird ein Wahlkampfthema in Deutschland und warscheinlich auch im Rest von Europa, wenn ich höre dass die Franzosen ganz schockiert festgestellt haben, dass ihre Kernkraftwerke auf dem selben Stand sind wie die der Japaner. Was denen wiederum das Genick gebrochen haben dürfte (selbst wenn es nicht zu einem GAU kommen sollte) ist meiner Meinung nach weder der schlampige Umgang mit den Sicherheitsbestimmungen, noch das Alter der Reaktoren, noch deren Konstruktion, noch das Erdbeben. Warscheinlich sind die Japaner weltweit am Besten auf Erdbeben und die Folgen von sowas vorbereitet. Das Schlimmste war der Tsunami. Die Welle, die alles weggeschwemmt hat: Autos, Häuser, Menschen, Dörfer, Notstromaggregate, Stromleitungen, etc.
Allein die Wucht der Welle.... Das ist der eigentliche Härtefall. Deswegen tun mir - eigentlich ganz untypisch für mich - die Betroffenen leid. Nicht wegen dem Nuklaerdesaster, den billigen Strom haben die gern genommen. Wie wir es ja auch tun.

Aber was ist eigentlich sonst noch so los? Gaddafi reibt sich die Hände weil nicht mehr die gesamte Welt nur auf ihn schaut. Christchurch (was mir ehrlich gesagt 'damals' am Arsch vorbei ging) wird sicherlich grad wieder aufgebaut. BP diskutiert heimlich still und leise über das Desaster auf der Deep Water Horizont. Keiner weiss was Bahrrain, Nordkorea oder Georgien machen. Haben Tschernobyl-Touristen schon Flugtickets nach Japan gebucht? Was ist nun eigentlich aus den Space-Shuttles, deren Nachfolgeprogramm und der NASA insgesamt geworden? Mehr so im Stillen wurde der von KT beurlaubte Kapitän der Gorch Fock entlastet. Ob er schon wieder zurück im Dienst ist, weiss ich allerdings auch nicht. Wie lange will de Me... (scheisse, da muss ich nachschauen... aussprechen kann ichs, aber schreiben... nich ohne Schummeln) de Maiziere noch Zeit lassen? Hier gehts um meine Zukunft!

Kommentare:

  1. So ist das eben mit Menschen und Medien, sie stürzen sich gerne auf ein Hauptthema und sezieren es nach allen Regeln der Kunst um es dann tot tu diskutieren. War bei Schweine-/Vogelgrippe, BSE und sonst was genauso...

    AntwortenLöschen
  2. Jup. Ist echt extrem. Einfach auch mal ignorieren jetzt.:-)

    AntwortenLöschen
  3. Quarks & Co war gestern die erste entspannte und sachliche Auseinandersetzung, die ich zu dem Thema seit Freitag mitbekommen habe. Warum es andere Sender nicht hinbekommen in Brennpunkten oder täglichen Spezial-Sendungen, die mehr nach "Was bisher geschah..." aussehen sowas zusammen zu bringen ist mir ein Rätsel.
    Die Liveticker sind ja ein Witz... das Abkühlen kann noch Wochen dauern. Wollen das SPON und Stern so lange durchhalten?

    Und ich stimme dir zu: Man muss andere Nachrichten mittlerweile echt mit der Lupe suchen.

    AntwortenLöschen
  4. Hätte ich das so gut formulieren können wie du - ich hätte es getan. Ist aber schön, wenn man das, was einem so diffus im Kopf rumschwirrt, sauber ausformuliert nachlesen kann. ;)

    AntwortenLöschen
  5. Wir sind doch schon so abgehärtet, wir betteln doch regelrecht nach dem Medienshock. Traurig aber wahr!

    Kleine Korrektur meinerseits! Den GAU haben wir in Japan schon. Hoffentlich wird es kein Super GAU wie damals in Russland.

    AntwortenLöschen
  6. Ich stimme Dir zu! Hinzu kommt auch noch, das die verschiedenen Ticker und Sondersendungen zeitlich teils Stunden auseinanderklaffen... Da kommt kaum noch einer mit, was denn wirklich stimmt...

    Space-Shuttle Geschichte hab ich mitbekommen, wie auch den Gaddafi und Bahrrain kram... Aber diese Themen werden echt nur so kurz nebenher erwähnt...

    Die Medien sind die, die uns irgendwann beherschen... wenn sie es nicht schon teilweise tun... ;-)

    AntwortenLöschen
  7. @Imperator:

    Korrektur von der Korrektur:
    Gemäß Definition ist es in Japan auch schon in Super-GAU, da sich die Anlage ja nicht mehr mit der vorhandenen Technik beherrschen lässt und somit den Punkt des größten anzunehmenden Unfalls schon überschritten hat.
    Wasserwerfer und Meerwasser mit Borsäure sowie Knallgasexplosionen, dürften im Handbuch wohl kaum vorkommen ;)

    AntwortenLöschen
  8. Vorsicht, das gibt einen Mega Kommentar...

    Jaja... Japan Medien Thema Nr. 1...

    Sicher, Mediabashing, da stimme ich zu.

    Trotzdem ändert das eine Sache in meinen Gefühlen nicht, es berührt mich sehr stark wenn ich an die Menschen denke, was die da an Horror durchmachen müssen. Man muss sich nur einfach versuchen vorzustellen, es würde einem selbst so ergehen, vielleicht kann man sich dann vorstellen wie es all den Menschen da ergeht.

    Mir geht sowas anscheinend viel zu nah, ich weiss das wohl, bin halt wie ich bin, dafür kann ich nichts.

    Und der ganze Atomkram, es beunruhigt, und es geht uns im Grunde alle was an finde ich, aber trotzdem sind die ganzen Nachrichten die schon fast Gehirnwäschemässig gesendet werden, zuviel, übertrieben.

    Irgendwie fehlt einem so das Gefühl, dass man wirklich klare seriöse Nachrichten bekommt. Hab eher das Gefühl, da wird mit dem Leid von Menschen mal wieder schön viel Geld gemacht.

    Wenn sie dieses Geld wenigstens dahin spenden würden um zu helfen, dann wärs ja noch vertretbar... tja... so gehen mir eben auch viele Gedanken durchn Kopf betreff der Geschehnisse in Japan.

    Was der AKW-Wahn in Deutschland betrifft so bin ich zwiegespalten. Auf der einen Seite ist es so, dass dieses Überreagieren momentan ein wenig unangebracht ist, übertrieben ist, (mag auch dieses Wahlkampforientierte Gesülze nicht) auf der andern Seite ist mir ehrlich gesagt auch nicht grade wohl bei dem Gedanken, was unsere ganzen AKWs tagtäglich für Atommüll Mengen produzieren die wir dann (Problem unter den Teppich gekehrt) in Endlagern "vergraben" und einem das Gefühl vermittelt wird,... so wären diese Probleme "entsorgt", erledigt...
    und täglich wird das aber immer mehr...

    Dann dass wir hier sicher nicht grade ein solches Erdbeben geschweige denn einen Tsunami haben werden, und aus diesem Gesichtspunkt unsere AKWs schonmal etwas "sicherer" sind als da in Japan,... ist ja schon klar, jedoch gibts sicher auch etliche andere Gefahrenformen, die uns auch einer nukleare Katastrophe aussetzen könnte, natürlich ist die Wahrscheinlichkeit bedeutend kleiner, das ist klar, aber trotzdem niemals 100% ausschliessbar.

    Und so mit diesen Gedankengängen, ist das halt manchmal ein wenig... verunsichernd.

    So wäre es mir aber dann auch lieber man würde keine Atomkraft nutzen sondern andere Energieformen, wo eben keine solchen Riskien für Menschen besteht.

    Nur es ist mir klar es ist schlecht möglich, das einfachmalso umzusetzen, das zu ändern und so.
    Aber ich hoffe der Mensch wird gscheiter... steckt zukünftig mehr Gelder in die Energiegewinnungs-Erforschung, so dass man irgendwann für zukünftige Generationen etwas besseres und sichereres aufbauen kann, als das was wir jetzt hier haben.

    Ich mag die ganzen Nachrichten momentan auch nicht mehr sehen, ich kuck nur ab und an nach ob es etwas Neues zu dem Atomzeugs gibt, weil mich das halt schon auch interessiert...

    Und einfach die Menschen da drüben tun mir sehr leid, einfach plötzlich so dazustehen mit nichts, seine Lieben verloren zu haben, keine Existenz mehr...das ist grauenhaft, das tut mir im Herzen weh...

    Ein Volk was diese ganze Sache mit solch einer Ruhe und Disziplin erträgt, ein Volk was nicht (wie es andere längst getan hätten) in Panik anfängt zu plündern, ein Volk was dieses Schicksal so erträgt... dieses Volk hat nicht nur mein Bedauen und tiefes Mitgefühl für ihr schlimmes Schicksal, es hat meine vollste Bewunderung, aufrichtige tiefe Hochachtung und allergrössten Respekt!

    Entschuldigung, dass ich soviel geschrieben habe, aber, es war irgendwie nötig, das musste raus. Ich wollte einfach auch gerne meine Gedanken zu dem allem loswerden.

    Liebe Grüsse,
    Frau Elch

    AntwortenLöschen
  9. Achtung! Es folgt ein lange Antwortkommentar!
    @ Citara... War ja auch bei Ägypten so, da hats mich auch schon genervt.
    @ Iceclaw... Geht ja schlecht! Es wird einem ja stündlich aufgedrückt.
    @ Hazamel... Hab den Beitrag gesehn, der war wirklich erstklassig. Mal schauen, vielleicht findet der sich in der Videothek, dann erscheint der hier an geeigneter Stelle.
    @ Anna... Ach duu :-D Alte Schmeichlerin. (PS: Sauber ausformuliert sieht imho auch noch anders aus^^)
    @ Imperator... Mag ja sein, dass einige so abgebrüht sind, aber mir reichen auch klare Fakten und ein breiter Überblick über die Geschehnissen des Tages.
    @ GAU/SuperGau... Gemäss Definition hat Haza recht, aber in den Medien sind Definitionen und Realität nicht gerne gesehen. Zumal es ja beruhigende Wirkung hat, wenn man eingeredet bekommt, das Schlimmste sei noch abwendbar. Was ja bekanntlich falsch ist.
    @ Mr.Elch... Ja, wenn man sich mehrere Quellen sucht, wird man noch mehr verwirrt. Da kommt erschwerend hinzu, dass es keine verlässlichen Quellen wie zB öffentliche Stellen gibt.
    @ Frau Elch... Find ich gut, dass dich mein Post zu der Äusserung bewegt hat. Auch lange (und längste) Kommentare werden gelesen und bearbeitet^^
    Zum Thema Reaktorsicherheit siehe hier.
    Bei der Sache mit der Ruhe der Japaner stimme ich dir zu, das ist wirklich beeindruckend! Überall sonst wäre das Land schon im Chaos versunken, aber bei denen herrscht auf den anderen Inseln wohl Normalität.

    AntwortenLöschen

Anonyme Kommentare werden umgehend geloescht. Also: Name drunter, alles bestens.