--- Meinungen, Berichte und Sinnloses aus meinem Nachrichtenbunker in der regnerischen Hansestadt ---

Librarium

Scriptorium

Samstag, 15. Dezember 2007

Eskorte der besonderen Art

Grad passiert bei Operation Peacekeeper. Serbische, gut funktionierende Uebermacht gegen deutsche, nichtorganiesierte Truppe. Eigentlich ne Einmannarmee. Naja, zurueck zu dem eigentlichen Vorfall. Der eine Deutsche versucht immer wieder, wenigstens eine Flagge zu bekommen. Ihm stehen aber eine MIG, eine ORAO, ein HIND und zwei SPz/KPz gegenueber. Die Tickets der KFOR neigen sich dem Ende zu, da schafft es der eine sich ne Flagge zu holen. Folge: 2 kreisende Jets, ein HIND auf dem Weg und ein SPz im Dorf, ich kam dann mit meinem KPz nach. Also, wir ( Serben ) nehmen uns aufgrund der Ueberzahl die Flagge wieder, der Deutsche versteckt sich in dem Dorf. Beschwert sich dann ueber uns und will eine Flagge haben, oder wenigstens zu seiner Base zurueckkehren duerfen. ( per Textchat ) Es schaltet sich der serbische Squadleader ( Pilot ), wir sollten den in Ruhe gehen lassen. Aus Spass haben wir ihn dann gehen lassen.
Kaum aus dem Dorf raus, steht vor ihm eine ORAO. Hinter ihm sind die beiden Panzer, den HIND hat er bestimmt auch schon gehoert. Also wurde ein einziger Versorgungssoldat ( mit keiner Panzerabwehrbewaffnung ) von einem gelandeten Jet, 2 Panzern und einem Kampfhubschrauber aus dem Dorf begleitet. Hatte noch keiner der Beteiligten erlebt. Schade nur, dass dann die Runde fruehzeitig endete. xD

Nebenbei: OPK 0.21 ist released. Austesten, wer BF2 hat! Aber Zackig!

Kommentare:

  1. lol Kriegsgefangenschaft mal anders ^^

    AntwortenLöschen
  2. Als nicht BF2 Spieler frage ich mich nun, wo war der Rest oder bestand die gegnerische Mannschaft wirklich nur aus einem Spieler?

    AntwortenLöschen
  3. @pk210... Nuja... theoretische waren die da. faktisch sind die warscheinlich vor verwirrung irgendwo mit nem panzer gegen Baum gefahren.

    AntwortenLöschen

Anonyme Kommentare werden umgehend geloescht. Also: Name drunter, alles bestens.