--- Meinungen, Berichte und Sinnloses aus meinem Nachrichtenbunker in der regnerischen Hansestadt ---

Librarium

Scriptorium

Mittwoch, 11. März 2015

Probierwochen

Als leidenschaftlicher Kaffeetrinker habe ich mir diesen Monat mal was edles und nicht ganz alltägliches gegönnt:


Die kleine Kaffeeverkostung von "Die Rösterei", einer kleinen Kaffeemanufaktur aus Hamburg. In der bedruckten Schachtel sind sechs Tüten mit je 65g sortenreinem Kaffee aus drei verschiedenen Anbauregionen: Asien, Afrika und Mittelamerika.
Da ich die empfohlene Tagesmischung von einer Tüte auf 1l Wasser mit der Formel π*Daumen+Fensterkreuz auf bis zu drei Tagesrationen strecke, wird die Schachtel wohl ein paar Wochen reichen. Vielleicht lasse ich mich am Ende der Probierzeit dazu hinreissen, einen Endbericht zu verfassen.

Wer allerdings weniger experimentierfreudig ist, aber trotzdem mal was sehr feines in der morgendlichen Kaffeetasse haben will, dem kann ich die Hanseatenmischung von denen empfehlen. Lasst euch nicht vom Preis abschrecken, der Kaffee ist es wirklich wert, daran kann auch meine kleine 20€ Kaffeemaschine alias "Madses Ölquelle"1 nichts ändern.





PS: Dieser Post wurde übrigens nicht von Der Rösterei bezahlt, sondern ist ganz allein auf meinem Mist gewachsen. Bevor noch jemand auf dumme Gedanken kommt...



1 Zitat eines Kameraden in FFB, als er zum ersten Mal meinen Kaffee trank. Wundert es jemanden, dass ich nur Schwarz trinke?

Kommentare:

  1. Sind da auch diese Sorten dabei? ;-)

    http://www.welt.de/reise/Fern/article111940691/Kaffee-aus-Kot-von-Elefanten-und-Katzen.html

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Den Katzenkotkaffee gibts bei denen, wenn auch nur ganz selten.

      Löschen
  2. Na toll, jetzt hab ich nochmal Bock auf Kaffee. Auf einen Endbericht wäre ich gespannt.

    Wir haben uns mal was bei Coffee Circle bestellt. Die sind großartig, der Kaffee sehr aromatisch und lecker und die Preise sind für bio und fairtrade echt top.

    Vielleicht kann man bei der Rösterei im April ja mal einkehren?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Bio und so weiter sind die Kaffees auch, allerdings wird das angenehmerweise nicht in den Vordergrund gedrückt. Hier geht es wirklich nur um guten Kaffee.

      Leider kann man da nicht mehr einkehren, da das Kaffeehaus, was mal zur Rösterei gehörte wegen Mietscherereien geschlossen werden musste.

      Löschen

Anonyme Kommentare werden umgehend geloescht. Also: Name drunter, alles bestens.